Kraftschöpfung

DER Ort, an dem man Kraft schöpft

Pflanzenheilkundliche Beratung

Phytotherapie gehört zu den ältesten Heilverfahren überhaupt. Bereits die Urvölker haben sich die Pflanzen zu Heilzwecken bei Krankheiten und Verletzungen zu Nutzen gemacht. Von den Heilpflanzen kann man entweder frisch, getrocknet, als Tee, Kapseln, Tinktur, Salbe, mit Aromatherapie oder ätherischen Ölen gebrauch machen. Dies nur ein kurzer Abriss zum äusserst vielfältigen Thema der Phytotherapie. 

 

Schwarzkümmel








Phytotherapie kann bei folgenden Indikationsgebieten eingesetzt werden:

  • Psychischen Belastungen - Depressionen, Burnouts, Panik- und Angststörungen
  • Traumata
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Atemwegsbeschwerden
  • Haut- und Bindegewebe
  • Harnwegsinfektionen
  • Männlicher Urogenitaltrakt
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • Verdauungstrakt
  • Immunsystem
  • Kinderkrankheiten und altersbedingte Beschwerden
  • Bakterielle und virale Infektionen
  • Raucherentwöhnung
  • Alkoholreduktion bei Abuse
  • Schlafstörungen
  • ...



Ein besonderes Augenmerk gilt der Misteltherapie in der Onkologie (anthroposophische Medizin)







und der Mariendistel 



E-Mail
Anruf